Feste und Daten

http://kalender-der-religionen.ch

Juni 2023

Fr 2. 
Italienischer Nationalfeiertag (IT)
Feiertag zur Erinnerung an die Abschaffung der Monarchie und die Gründung der Republik 1946.
So 4. 
Vatertag (4. Juni: Schweiz, ausser Tessin, wo er am 19. März [Josefstag] gefeiert wird; 18. Mai: Deutschland; 11. Juni: Österreich)
In vielen Ländern zum Zeichen der Anerkennung der Vaterliebe gefeiert.
So 4. 
Sangyepa Düchen *
In der Welt des tibetischen Ritus hoher Feiertag zu Erwachen und parinirvana des Buddha. Zweiter «grosser Moment» im Vajrayana-Kalender.
* Offizielle Bestätigung vorbehalten.
So 4. 
Pfingsten (orthodox)
Dreifaltigkeitsfest, gefolgt von der Gabe des heiligen Geistes an die Gläubigen (Montag 5. Juni).
So 4. 
Poson *
Theravada-Fest der Ankunft des Buddhismus auf Sri Lanka.
* Offizielle Bestätigung vorbehalten.
Do 8. 
Fronleichnam / Corpus Christi
Katholisches Fest der Eucharistie, Verehrung von Leib und Blut Christi (mit Prozession).
So 11. 
Allerheiligen (11. Juni: orthodox; 1. November: katholisch)
«Allerheiligensonntag» zu Ehren der Heiligen, Märtyrer und Kirchenlehrer.
Fr 16. 
Tod (joti jot) des 5. Gurus Arjan
Im Gedenken an das Martyrium von Guru Arjan, der 1606 in Lahore unter der Folter starb.
Di 20. 
Ratha Yatra
Wagenfest mit einer grossen Prozession zu Ehren des Krishna als Jagannath, oder «Herr des Universums».
Di 20. 
Weltflüchtlingstag (2001 von der UNO eingeführt)
Tag der Sensibilisierung für die Lage der Flüchtlinge und für deren Schutzbedürftigkeit.
Do 22. 
Duanwu
Auch als Fest der Doppelfünf bezeichnet, an dem die traditionellen Rennen mit geschmückten Drachenbooten stattfinden.
Mi 28. 
‘Id al-Adha (Opferfest) / ‘Id al-Kebir (das grosse Fest) *
Höhepunkt der rituellen grossen Pilgerfahrt nach Mekka. Ibrahims Opfer gedenkend, schlachten die Pilger wie alle Muslime weltweit ein Schaf oder spenden eine entsprechende Summe. In Westafrika wird das Fest Tabaski, in der Türkei Kurban Bayrami genannt.
* Variables Datum (1 bis 2 Tage), abhängig vom Neumond.